Preisvergleich für Implantate in Deutschland und Ungarn

BudapestDas Hauptkriterium sich einer Zahnbehandlung in Ungarn zu unterziehen ist natürlich der zum Teil immense Preisunterschied, insbesondere bei Zahnimplantaten.

Doch wie lässt sich dieser Preisunterschied begründen? Gerade in Ungarn sind derzeit die Lebenshaltungskosten noch deutlich geringer als in anderen europäischen Ländern. Dennoch ist in der Zahnmedizin sowie der Zahntechnik, ein hervorragendes Niveau aufgrund sehr guter Ausbildungsmöglichkeiten gegeben. Viele Zahnärzte und Zahntechniker aus Ungarn habe schon in Deutschland oder in der Schweiz gearbeitet oder einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland absolviert.

So bezahlt man im Schnitt für eine Behandlung in Deutschland pro Implantat derzeit rund 1.200,00 Euro, in der Schweiz sind die Kosten meist nochmals höher.  Im Kostenvergleich liegt ein Zahnimplantat in Ungarn bei einem Durchschnittspreis von etwa 800,00 Euro je Implantat.

Wichtig bei der Wahl der Zahnklinik in Ungarn ist es auf jeden Fall, sich vorab genau darüber zu informieren, welche Produkte von der Zahnklinik verwendet werden, ob ein Implantatpass ausgestellt werden kann und in welchem Umfang Garantien für die Implantate gewährt werden können.

Nur so kann bei Zusammenstellung aller Risiken und der Kosten für die An- und Abreise, der Übernachtungskosten und natürlich der Behandlungskosten ein detaillierter Preisvergleich mit anderen Zahnärzten erfolgen. Wer zudem noch einen Anbieter findet, der beispielsweise ein Reisezuschuss anbietet, kann einiges sparen.

Bereits ab einer Behandlungssumme von 1.000,00 Euro ist man trotz Reise- und Übernachtungskosten meist schon im Plus und hat gegebenenfalls eine kleine Städtereise inklusive.